Besuch im freilichtmuseum

Das Schulprojekt „Feuer und Licht“, veranstaltet vom Freilichtmuseum Neuhausen, sollte als Einstieg in unser sachunterrichtliches Thema „Feuer“ dienen.

Frau Hannelore Haaf, die das Projekt anleitete, führte uns nach der Begrüßung in ein altes Bauernhaus, wo sie uns Stube und Küche der damaligen Zeit mit der entsprechenden Ausstattung vorstellte. Feuerstellen in Herd und Ofen, sowie der Gebrauch des Kamins wurden gezeigt, außerdem Utensilien, um die Wärme zu erhalten, die ja mühsam geschaffen werden musste.

Im Freien durften die Kinder Reisbündel und Feuerholz vorbereiten, das anschließend aufgeschichtet zur Lagerung kam.

Wie mit Feuerstein und Zunder ein Feuer im gusseisernen Küchenherd zu entfachen war, konnte uns Frau Haaf anschaulich vorführen. Nach dem Anfeuern bereiteten einige Schüler unter Anleitung ein „Habermus“ zu, das aus Dinkelgrieß und Milch bestand und sehr lecker schmeckte.

Da Feuer nicht nur der Wohltat dient, sondern auch gefährlich sein kann, muss der Mensch sich vor den negativen Auswirkungen schützen können. Dabei bestaunten wir die einfachen Mittel, die den Menschen damals zur Verfügung standen, um Brände zu löschen: Ledereimer, um Wasser aus dem Brunnen zu schöpfen oder lange Klatschen, um es zu ersticken.

Dass die Menschen schon früh den Rauch des Feuers und entsprechende Bauweise von Gebäuden nutzten, um das Gebälk zu konservieren, oder Wärme in verschiedenen Räumen zu verteilen, wurde an unserer letzten Station eindrücklich von unserer Fachfrau demonstriert.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2019 Grundschule Buchheim - Alle Rechte vorbehalten.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt